Quelle: Südkurier vom 07.April 2003

MV Gottmadingen plant Jugendfestival und will passive Mitglieder werben

Zur 156. Generalversammlung hatte der Musikverein Gottmadingen alle aktiven und passiven Mitglieder und Freunde des Vereins in die "Sonne" eingeladen. In seinem Bericht wies der 1. Vorstand Volker Rutschmann auf einen bedrohlich sinkenden Stand der passiven Mitglieder hin. Da die passiven Mitglieder eine wichtige finanzielle Säule des Vereins darstellen, sollen mit einer Werbeaktion neue geworben werden. Darüber hinaus ließ Rutschmann einige Höhepunkte des letzten Vereinsjahres Revue passieren, darunter das Dreikönigskonzert, den Auftritt bei der Expo´02 in Neuchâtel und den Festakt zum 100-jährigen Jubiläum des MV Bietingen. Auch das Gartenfest mit seinen Veränderungen gehörte zu den Höhepunkten, da dieses Fest die Haupteinnahmequelle des Vereins darstelle.


Für die Jugendarbeit hat man sich einiges vorgenommen. Durch verschiedene Auftritte und Angebote, die die Jugendlichen anspornen, soll das Jugendblasorchester GOBIRA noch mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. So ist zum Beispiel ein Jugendfestival mit mehreren Jugendblasorchestern beim Frühlingsfest des MV Bietingen geplant und ein gemeinsamer Frühschoppen mit dem MV Gottmadingen bei der Einweihung des Feuerwehrmuseums. Mit der Vorschau auf den schon sehr vollen Terminkalender beendete Volker Rutschmann seinen Bericht. Es seien in diesem Jahr einige Rückspiele für das Gartenfest zu tätigen. Musikalischer Höhepunkt sei das Wertungsspiel in Eigeltingen an, für das der Musikverein schon eifrig probe.

Zu fast 100 Proben und Auftritten in der näheren und weiteren Umgebung waren die aktiven Mitglieder im letzten Jahr unterwegs. Besonders anerkennenswert ist, dass fünf Musikerinnen und Musiker über 90 Prozent der Proben besucht hatten und von Dirigent Markus Augenstein geehrt werden konnten: Sylvia Bach, Viktoria Sedlmaier, Stefanie Holland, Armin Rudolf und Werner Schmidt. Werner Schmidt konnte sogar für 100-prozentigen Probenbesuch ausgezeichnet werden. Daneben gab es Auszeichnungen für langjährige aktive Mitgliedschaft. Im Auftrag des Blasmusikverbandes Hegau-Bodensee konnte Frank Bruschinsky, 1. Vorsitzender des Bezirks Grenzland, folgende Musiker auszeichnen: Anke Pauly und Markus Augenstein mit der Ehrennadel in Bronze, Sandra Abert, Elmar Seeger, Matthias Dreher und Thomas Schleicher mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes und Armin Rudolf und Stefan Schmidt für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände und des Musikverbandes Hegau-Bodensee. Vor zehn Jahren ging Ehrendirigent Stefan Bretz in den verdienten "Un"- Ruhestand und übergab den Verein dem jetzigen Dirigent Markus Augenstein. Stefan Bretz meinte, er fühlte sich damals wie ein Vater, der seine Tochter verheiratet, aber mit Markus Augenstein sei der richtige Mann nachgekommen. Markus Augenstein wurde für dieses kleine Jubiläum mit der bronzenen Verdienstnadel des Verbandes ausgezeichnet.